* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Rock im Hof Fotos!!!
     Der Anfang
     Alena (Vocals)
     Ritä (Guitar)
     Bobo (Guitar)
     Pookie Puck (Bass)
     Jazz (Drums)
     Unser "Proberaum" *räusper*
     Unsere Seelen, virtuell gefangen






Rock im Park, äh im Hof ;)

Ach ist das Leben schön...
Ein Auftritt nach dem Anderen...

Und auch heuer war Hostility wieder dabei: Rock im Hof heißt diese Veranstaltung und es geht eigentlich darum, dass Angie*s Show (Angie ist der absolute Star der Schule, die Hoffnung Deutschlands und überhaupt eine Granate) mit einpaar wenigen erbärmlichen Bands ausgefüllt wird...

Und ja, meine Kinder! Wir waren auch da...

 

Ohne zu Proben und mit Songs, die der Bobo noch nie gespielt hatte, gingen wir auf die Bühne zum kurzen "Soundcheck"... Nachdem wir ein Lied zur Hälfte gespielt haben, hieß es, wir hätten noch 5 Minuten, denn dann geht das Schulfest auch schon los... "Ok, cool!", dachten wir uns und spielten dann halt mal den Anfang von nem Song, den Bobo zum ersten Mal hört und jetzt perfekt spielen muss...

Wir wurden von der Bühne verjagt und der Spaß ging los... Pookie und Rita fuhren zu Pookies neuer Wohnung, um ach keine Ahnung, was sie da gemacht haben...
und Alena chillte mal spontan zu der Grundschule rüber, um sich das Theaterstück ihres Bruders reinzuziehen und dann sich am Hausfrauenbuffet richtig voll zu fressen...
Als dann die Band wieder in der Realschule vereint war (Angie sang grad ihr 20stes Lied), wurde erstmal ein Bierchen gezischt und genussvoll geraucht (jaja nur Alena hat geraucht aber GENUSSVOLL...)

Es spielten noch einpaar abgefahrene Realschulbands, wo in jeder unser Bobo Gitarre spielt... Dieser dreckige Judas...
Dann sang nochmal die Angie... Und wir durften dann endlich auch mal ran.... Es war bereits so pfff kurz nach acht und es saßen noch ungefähr 15 Leute im Pausenhof... Naja minus 3, die nicht zählen (sprich Jazz Eltern und Angie *lach* ach ich liebe dieses Mädel...)

Hoch motiviert und absolut vorbereitet gings ab... Wir haben uns verspielt ohne Ende, nie rechtzeitig und gemeinsam aufgehört, was sehr peinlich war, da Alena dann halt richtig laut die letzten Sätze "gesungen"
hat und die anderen Fucker spielten einfach weiter... Toll, danke an dieser Stelle nochmal, danke!
Überhaupt war alles scheiße... und Alena hatte endgültig genug von dem Spaß... Als dann die Bandmitglieder sich gegen sie verschworren und als Zugabe ein Pseudo-Das-Leben-Ist-So-Schön-Und-Ich-Bin-So-Verliebt-Lied spielen wollten, wars vorbei... Alena verabschiedete sich und ging genervt von der Bühne, während die anderen dieses tolle
Pseudo-Das-Leben-Ist-So-Schön-Und-Ich-Bin-So-Verliebt-Lied halt dann instrumental gespielt haben... Übelst genervt verdrückte Alena zwei Kuchen und beleidigte das Kuchenpersonal... Aber dann kamen sie: die Headliner, die Profis, diese Musikgötter: "DRUNKEN STORY"

Die Kerle waren so schlecht, dass wir uns lachend alle wieder vertragen haben und gesagt: "ok, wir waren schlecht aber fuck off, die sind schlechter..." Und so waren wir alle wieder glücklich, gut gelaunt und fröhlich mit singend...


Letzendlich waren wir gar nicht mal so schlecht, denn ich habe Tage später einige richtig gute Feedbacks bekommen... was uns und natürlich auch euch keineswegs überrascht aber doch irgendwo freut!

In diesem Sinne, auf bald!


Alena

1.8.07 17:30
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nidi aka Pookie (1.8.07 18:08)
heisst des jez wir müssen nen gig mit drunken storys spieln um besser zu werden?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung